Heute war ich auf dem Rückweg von Weiden nach Regensburg und dachte mir, da mach ich doch noch einen kleinen Abstecher nach Flossenbürg zu diesem aufgelassenen Steinbruch. Tatsächlich fand ich alles noch so vor, wie beim letzten Mal. Nur dass ich diesmal von einem Bauern angesprochen wurde, der nebenan seinen Holzlagerplatz hat. Er ermahnte mich aber lediglich vorsichtig zu sein, denn es hätte in diesem Steinbruch schon Todesopfer gegeben, die zu unvorsichtig über’s Geröll geklettert waren. Das hatte ich aber nicht vor und wir hatten eine nette Unterhaltung. Das Gelände ist zwar nicht abgesperrt und frei zugänglich, aber man sollte hier wirklich nicht leichtsinnig werden.

Share This

Share this post with your friends!