Oft werde ich um Rat bei der Kaufentscheidung zu einer neuen Kamera gefragt. Dabei ist es sehr schwer, eine konkrete, allgemein gültige Empfehlung zu geben. Von elementarer Wichtigkeit ist es dabei genau zu wissen, was man will.

Kameraratgeber

Kameraratgeber

Soll es eine möglichst günstige Taschenknipse sein, die alles automatisch erledigt oder will man auch die Möglichkeit haben manuell zu belichten und in RAW zu fotografieren.

Im ersten Fall hat man fast schon die freie Auswahl bei jedem Händler unter den Kameras in der Preisklasse von ca. 50-150 Euro.

Im zweiten Fall, der eher ambitionierten Fotografie, stellt sich dann wieder eine grundsätzliche Frage nach der Größe der Kamera. Soll es eine eher wuchtige Systemkamera mit der Möglichkeit zum Objektivwechsel sein, oder will man eine möglichst kompakte kleine Kamera mit fest verbautem (Zoom-) Objektiv.

Wem die Bildqualität wichtiger ist als Größe und Preis, dem rate ich zu einer Spiegelreflex (Canon 5D MkIII oder Nikon D800). Wer es noch jackentaschentauglich haben will, der nehme eine gute Systemkamera (z.B. Olympus OM-D). Wer es unbedingt kompakt, bei dennoch guter Bildqualität haben will, dem kann ich z.B. die Sony RX-100 empfehlen.

Am besten ist es natürlich, die Kamera vor dem Kauf zu testen. Nur so hat man dann auch die Gewissheit, dass sowohl die Bildqualität, als auch Haptik und Bedienbarkeit passen.

Also- ganz wichtig: in Foren informieren und eine Kamera ausleihen und testen, dann kaufen.

Kameraempfehlung

Share This

Share this post with your friends!