Kindle PaperWhite

Kindle PaperWhite

Wer hätte das gedacht? Ich bin jetzt auch ein eBook-Reader.

Eigentlich hatte ich ja nicht vor, mir so ein Gerät zuzulegen, aber als ich letztes Wochenende den Kindle meiner Schwester gesehen hatte war ich doch sehr angetan. Und der Preis hält sich auch im Rahmen. Also hab ich mir einen bestellt. Am nächsten Tag konnte ich ihn an der Packstation abholen und gleich ausprobieren.

Ich habe mich für den “normalen” Paperwhite entschieden, weil ich 3G, also die Möglichkeit über ein Modem einzukaufen, nicht unbedingt brauche. WLAN genügt wohl vollkommen.

Der erste Eindruck ist schon mal sehr gut. Verpackung und Gerät fühlen sich absolut hochwertig an. Der Reader liegt gut in der Hand und die gummierte Rückseite ist auch sehr angenehm. Bei mir verschwindet diese jedoch gleich in der passenden Schutzhülle. Wird diese geschlossen, dann schaltet sich das Gerät automatisch aus. Ich hab gleich mal versucht, die Folie vom Display abzuziehen, ABER: das ist keine Folie! Das Display ist wirklich hervorragend Und die Akkulaufzeit beträgt laut Amazon 8 Wochen (bei eingeschaltetem Licht).

Die Einrichtung des WLAN und die Verbindung mit dem Amazon-Konto geht sehr schnell und ist kinderleicht. Da man als Prime-Mitglied pro Monat 1 Buch kostenlos und unbegrenzt ausleihen kann, nutze ich diese Möglichkeit und lade mir den 5. Harry-Potter-Band, den ich gerade im Auto höre, herunter. 1 Klick, und schwups ist er auf meinem Gerät gespeichert (und in der Cloud). Die Indirekte Beleuchtung des Paperwhite ist wirklich sehr angenehm und erinnert absolut an ein klassisches Buch. Mir egfällt’s und ich freue mich schon auf viele schöne Lesestunden.