Foldio360

Schon lange wollte ich einen automatischen Drehteller, um schnell, einfach und präzise Rundum-Ansichten von Produkten erstellen zu können. Als ich dann zufällig über den Foldio360 von Orangemonkey stolperte hab ich sofort zugeschlagen.

Bedienung

Gesteuert wird das ganze über Handy bzw. iPad, welches via Bluetooth mit dem Teller gekoppelt wird. Jetzt kann man entweder direkt mit dem Handy die Aufnahmen machen und gleich weiter verarbeiten, oder man nutzt den Teller dazu, eine Canon-Kamera per Infrarot fernzusteuern. Das klappt relativ gut, es kommt aber manchmal auch zu Aussetzern, d.h. es gehen einzelne Bilder einer Serie verloren. Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, selbst auszulösen.

Bearbeitung

Nach dem Import werden die Dateien in Lightroom bearbeitet und danach exportiert. Dann mache ich entweder mit der kostenlosen Version von Webrotate eine Rundum-Ansicht, oder ich versuche mit 3DF Zephyr Lite ein 3D Modell rendern zu lassen. Das klappt aber meist nicht sehr gut, ist aber einen Versuch wert.

WebRotate360 SpotEditor + WebViewer: Erstellen von 360° Ansichten und zugehörigem Viewer.

3DF Zephyr Lite: Erstellen von 3D-Modellen aus Einzelaufnahmen

Sequenz von 48 Einzelbildern bei einer vollen 360° Umdrehung. Es können 24, 36 oder 48 Aufnahmen eingestellt werden. Ausgelöst wurde hier manuell mit Kabelfernauslöser.

Share This

Share this post with your friends!